Fledermäuse

Von den für Hessen beschriebenen Fledermausarten können in und um Obertshausen regelmäßig drei Arten beobachtet werden:
Zwergfledermaus, Wasserfledermaus und Großer Abendsegler.

Zwei weitere Arten, Rauhautfledermaus und Zweifarbfledermaus, finden während ihres Zuges im Herbst und Frühjahr vorübergehend Unterschlupf an Häusern oder in Kästen.

Die Wasserfledermaus jagt regelmäßig über dem Angelweiher, Zwergfledermaus und Großer Abendsegler sind sowohl hier als auch im Ortsinnern mit dem Detektor nachzuweisen.

An mehreren Stellen in der Gemarkung haben wir Fledermaushöhlen aufgehängt, um den nützlichen Tieren geeignete Unterschlupfmöglichkeiten zu schaffen. Diese Höhlen hängen am Waldrand an der Rodau, am Waldrand an der ehemaligen Bauschuttdeponie gegenüber dem Angelweiher und an Schneisen im Hausener Unterwald.

Mehrfach wurden beim Reinigen von Nisthöhlen für Vögel darin Fledermäuse angetroffen.

Verletzte Tiere oder hilflose Junge werden von Ute Wernicke wieder aufgepäppelt.

Große Abendsegler in einem Fledermauskasten.

Aktuelles und Berichte

14.11.2014:
Fledermausquartiere und Nisthöhlen

30.01.2014:
Quartiere für Baumhöhlen bewohnende Fledermausarten


24.01.2013:
Sparda Bank unterstützt Fledermausschutz

19.08.2012:
Hilfe für in Not geratene Fledermäuse, Behandlung und Pflege

20.03.2009:
Von Abendsegler bis Zwergfledermaus – Hilfe für die Jäger der Nacht

08.12.2008:
Zweifarbfledermaus als Pflegling

01.10.2008:
Bechsteinfledermaus in Pflege

20.02.2008:
Hilfe für Fledermäuse

Aktion fledermausfreundliches Haus
Seltener Gast im Jahr 2007:
Ein Großes Mausohr

Rettung für die Kolonie vom Großen Mausohr in der Partnerstadt Meiningen